Natürliche Kältemittel

Bis Anfang dieses Jahrhunderts wurden natürliche Kältemittel hauptsächlich in großen industriellen Kühl- und Gefrieranlagen eingesetzt. Vor allem Ammoniak war dabei ein weit verbreitetes Kältemittel.

Als Folge des (noch laufenden) Auslaufens von HFKW wurde auf dem Markt nach weiteren alternativen (natürlichen) Kältemitteln gesucht. Dadurch wurde erreicht, dass die durchschnittliche Kältemittelmenge stark abgenommen hat, alte Kältemittel wiederentdeckt und die entsprechenden Anlagen weiterentwickelt wurden.

Momentan baut Van Abeelen fast keine Anlagen mehr mit chemischen Kältemitteln. Wir konnten daher mit der Zeit auf diesem Gebiet umfangreiche Erfahrungen und Kompetenzen aufbauen.

Warum natürliche Kältemittel?

Natürliche Kältemittel bestehen aus Substanzen, die in der Natur frei vorkommen. Diese sind nicht (oder kaum) schädlich für die Ozonschicht und tragen dadurch viel weniger zur globalen Erderwärmung bei (das Treibhauspotential GWP ist niedriger) und sind somit auch viel weniger umweltschädlich.

Entscheiden Sie sich für eine Anlage auf Grundlage natürlicher Kältemittel, entscheiden Sie sich automatisch für eine nachhaltige Lösung. Kann kein natürliches Kältemittel eingesetzt werden, bieten wir eine Alternative mit einem Kältemittel mit dem geringstmöglichen GWP an, z. B. R449a oder R523a. Eventuell kann auch der Einsatz einer Kälteanlage mit einem natürlichen Kältemittel die Lösung Ihres Problems sein.

Die Anschaffung von energiesparenden Anlagen mit natürlichen Kältemitteln wird von der Regierung finanziell unterstützt. Dadurch sind diese Anlagen oft nicht viel teurer als Anlagen mit chemischen Kältemitteln.

Die wichtigsten Vorteile natürlicher Kältemittel auf einen Blick:

  • Viel weniger umweltschädlich
  • Energiesparender
  • Zukunftssicher

Ammoniak, CO2 und Propan

Wir verwenden die drei gängigsten und geeignetsten natürlichen Kältemittel, nämlich NH3 (Ammoniak), CO2 (Kohlendioxid) und R290 (Propan). Diese drei Kältemittel haben sehr unterschiedliche Eigenschaften, sodass wir auf Grundlage Ihrer Bedürfnisse entscheiden, welches Kältemittel oder welche Kombination von Kältemitteln wir einsetzen.

Energieverbrauch

Bei der Konstruktion berücksichtigen wir von Anfang an den Energieverbrauch Ihrer Anlage. Dies wird für alle auftretende Umstände von Anfang bis Ende durchgerechnet. Die Effizienz Ihrer Anlage spielt über den gesamten Lebenszyklus eine wichtige Rolle. Oftmals haben sich die Mehrkosten für eine energetisch optimale Anlage in kürzester Zeit amortisiert.

Neben der kühltechnischen Konstruktion wird der Energieverbrauch durch die Intelligenz der Steuerung bestimmt. Je besser die Anlage gesteuert wird, desto weniger Energie wird verbraucht. Intelligente Steuerstrategien sind Standard in unseren SPS-Programmen.

Diese intelligenten Computersteuerungen können auch bei bestehenden Anlagen nachgerüstet werden. Damit können nicht selten Energieeinsparungen von 20 bis 30 Prozent erzielt werden.

Restwärme

Jedes Kühlanlage, egal wie energiesparend sie arbeitet, liefert Restwärme. Häufig ist es möglich, diese Restwärme beispielsweise in Warmwasser für die Reinigung der Produktionsbereiche oder die Beheizung von Büros umzuwandeln. So wird die Wärme, die sonst nach außen abgeführt wird, sinnvoll genutzt.

Mehr zu natürlichen Kältemitteln erfahren?

Kein Problem! Sie erreichen uns unter +31 (0) 161 230 052 oder füllen Sie das nachfolgende Kontaktformular aus. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.




Deutsch